Berufsberatung – Ihr erstes Mal

24 Aug

Da saß ich nun: unsicher und voller Hoffnung, endlich (!!) eine Idee für meine Zukunft zu bekommen. Seit ich 14, 15 war, quetschte ich jeden über seinen Beruf aus. Wahrscheinlich bin ich ziemlich vielen Menschen gehörig auf den Keks gegangen, aber ich hatte ein tiefes inneres Bedürfnis, zu wissen, was hinter den Entscheidungen dieser Menschen steckte.

Was machst Du? Warum? Und wieso das und nicht etwas anderes?

Erst viele Jahre später habe ich begriffen, dass ich nicht auf der Suche nach meinem Beruf bin. Nein, mich fasziniert einfach das Thema! Ich finde nichts spannender als die Motive von Menschen, ihr Leben zu gestalten – oder genau diese Entscheidung ewig vor sich herzuschieben…

Berufsberatung beim Arbeitsamt

Oberstufe, der Countdown zum Abschluss lief immer schneller und immer noch keine Idee. Verpflichtend für alle wurde ein Tag im BIZ (BerufsInformationsZentrum) angesetzt. Dort wurden wir zu den gerade neu eingezogenen Computern geschickt, die aus den unendlichen Möglichkeiten das Passende für uns finden sollten. Wenn ich das brav umgesetzt hätte wäre ich jetzt Friedhofsgärtnerin, die nebenbei einen Chor leitet… sprachlos… wortlos… auch heute noch… 

Interesse und Begabung war kein Thema

Spannend am Ergebnis fand ich in erster Linie, wie das allwissende Gerät vor mir wohl darauf gekommen ist. Das aber konnte oder wollte mir leider keiner beantworten! Also weiter zu den Berufsportraits im Lesesaal. Ratlose Gesichter. Wir könnten ja auch eine Beratung wahrnehmen, dafür bräuchte man aber einen Termin und lange Wartezeit…

Zwei Termine bekam ich, in zwei verschiedenen Arbeitsämtern. Die erste Dame testete mich mit einem Stapel von Ankreuztests und sagte anschließend „herzlichen Glückwunsch, Frau Scheld, Sie können alles machen“. Argh, genau das wollte ich nicht hören, denn mich interessierte ja so vieles, zu vieles! Also riet sie zum BWL-Studium, da ich mir damit alles offen halten könne und wünschte mir viel Erfolg.

Die zweite Beraterin fand mich durchaus spannend und machte mir viel Mut, bei der Berufsentscheidung auf meine Stärken und Begabungen zu achten. Leider habe sie aber nur 20 Minuten Zeit für jeden Termin, wünsche mir aber alles Gute und viel Erfolg…

Ganz ehrlich: nach der Beratung war ich ratloser und überforderter als zuvor. Ich hoffe für alle Abiturienten, Absolventen und Berufseinsteiger, dass sich an der Form und der Qualität der Berufsberatung inzwischen sehr viel (oder sogar ALLES) geändert hat!

Meinen roten Faden habe ich gefunden

…im Nachhinein und auf der Basis von vielen, vielen Informationen, Kontakten und Erfahrungen in der modernen Berufswelt und trotz der Berufsberatungen 😉 Aber ich habe auch vieles, vieles daraus gelernt und kann die Hilflosigkeit, mit der gerade Abiturienten/Absolventen oft zu mir kommen, aus tiefster Seele verstehen.

Erfahrungen, Stärken, Selbstbild

Auch Schreibnudel Gitte Härter hat diese Thema gerade in ihrem tollen Blog Himbeerwerft aufgegriffen und sich so ihre Gedanken gemacht: 6 Berufe, die ich fast ergriffen hätte.

Erinnern Sie sich noch Ihre Berufsberatung?

Ich würde so gerne wissen, ob IRGENDJEMAND auf diesem Weg auf seinen Beruf gestoßen ist?? Was hat Ihnen geholfen bei Ihrer Entscheidung?

Herzliche Grüße

Ihre Ulrike Juli Scheld

*

Die Autorin: Ulrike Juli Scheld berät Menschen, die MEHR wollen. 
Kontakt: Tel. 06233 1700 176; kontakt[at]vielbegabte.de  

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  1. Ich bin ein Trüffelschwein
  2. „Ich habe entschieden, alles offen zu halten“ von Uta Glaubitz
  3. 6 Berufe, die ich fast ergriffen hätte von Gitte Härter 
Advertisements

Was fällt Ihnen dazu ein?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: