Sie haben die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten

8 Mai

Stellen Sie sich mal vor, Sie sitzen in einem Ferrari und dürfen aber nur 130 km/h fahren. Schön im Verkehrsfluss mitschwimmen.

Wenn Sie schneller werden, bekommen Sie eins auf den Deckel… dabei könnten Sie doch viel schneller!!

Nicht erlaubt! Sie haben die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten! Das kostet und gibt Strafpunkte.

Nun ist Ihnen aber klar, dass Sie in einem besonders starken und schnellen Auto sitzen. Sie wissen, dass Sie schneller als die meisten anderen Autos um Sie herum sein könnten.

Viele hochbegabte Menschen wissen jahrzehntelang überhaupt nichts von ihrer außergewöhnlichen Begabung. Da das Thema Hochbegabung in Deutschland erst seit den 80er Jahren wahrgenommen wird, gibt es heute noch viele Erwachsene, die sich ihres besonderen Potentials nicht bewusst sind. Sie spüren, dass sie „irgendwie anders“ ticken als ihr Umfeld und ecken ohne Förderung immer wieder beruflich und privat an.

Hochbegabte „sind selten mit sich zufrieden und halten ihre überdurchschnittliche Leistung für selbstverständlich, da sie ihnen ja relativ leicht gelungen ist“, stellt auch meine sehr geschätzte Hamburger Kollegin Corinna Kegel in ihrem letzten Interview fest.

Besonders gelungen finde ich ihr Beispiel für eine typische Meetingsituation im Kollegenkreis: der hochbegabte Mitarbeiter eckt an, weil er bereits zu Anfang die Lösung vorstellt, auf die seine Kollegen erst nach einer stundenlangen Diskussion kommen.

Das frustriert – und zwar beide Seiten!

Der Hochbegabte wird schräg angeschaut, nicht verstanden oder wird sogar als Klugscheißer bezeichnet. Die Kollegen – oder noch heikler – der Chef fühlen sich auf den Schlips getreten, sind genervt von der Schnelligkeit, der Ungeduld und insgeheim vielleicht auch davon, dass sie nicht selbst auf diese Lösung gekommen sind. Wer will schon merken, dass er langsamer ist als andere?

Im schlimmsten Fall kommt der Verdacht auf, der Hochbegabte hätte seine Lösung irgendwo abgeschaut: „so schnell könne man ja schließlich nicht selbst darauf kommen“…

Merken Sie, was hier für ein Konfliktpotential schlummert?

Auf der anderen Seite der Hochbegabte, der spürt, dass seine Beiträge und Vorschläge nicht geschätzt werden. Dass er besser oder schneller ist als sein eigener Chef. Also schwindet bei manchen der Respekt gegenüber den Kollegen und dem Vorgesetzten. Als unsinnig empfundene Weisungen werden boykottiert und die Spannungen am Arbeitsplatz nehmen weiter zu.

Andere Hochbegabte merken, dass es negative Konsequenzen mit sich bringt, wenn sie den Mund aufmachen. Dass die eigenen Vorschläge das Umfeld irritieren und erst einmal ignoriert werden. Also können die eigenen Ideen nicht gut sein, so häufig die interessant-verdrehte Schlussfolgerung aus dem Erlebten.

Das ist übrigens ein typisches Merkmal vieler hochbegabter Menschen: da sie relativ schnell und leicht auf eine Lösung kommen, schätzen sie ihre eigene Leistung nicht besonders hoch ein. So erklärt sich auch das niedrige Selbstwertgefühl vieler Hochbegabter.

Hochbegabte haben nicht unbedingt mehr Probleme, nur eben andere 

Problematisch wird das, wenn der Hochbegabte keine positiven Erfahrungen mehr macht oder sich sogar von sozialen Kontakten zurückzieht. Der Frust wächst, der Respekt gegenüber den langsamen Kollegen und Vorgesetzten und das persönliche Engagement geht auf ein Minimum zurück. Die fatale Folge für das Unternehmen: Das besondere Potential dieses Mitarbeiters geht verloren.

Dabei finden sich in Unternehmen Hochbegabte nicht nur auf der Führungsebene bzw. unter den sogenannten High Potentials.

„Hochbegabte sind nur selten die Überflieger – eben weil sie mit ihrem Perfektionismus und ihrer Wirkung auf andere zu kämpfen haben“, so Corinna Kegel.

Zum einen wissen viele nicht um ihr Potential und bremsen sich „des Frieden willens“ ständig aus (auch in der eigenen Karriere). Zum anderen gibt es neun verschiedene Formen von Intelligenz, in denen sich besonders hohes Potential zeigen kann.

Meiner Erfahrung nach wissen viele Unternehmen noch wenig über das Phänomen Hochbegabung, vor allem nicht an den entscheidenden Stellen. Hier liegt ein enormes Potential brach, dessen sich Personalleiter und Führungskräfte nicht bewusst sind. Schön, dass das Thema jetzt auf vielerlei Wegen in die Öffentlichkeit und damit auch in die Unternehmen gelangt.

Was Personaler tun können, dazu schreibe ich demnächst mehr hier im Vielbegabt-Blog!

Herzliche Grüße von
Ihrer Ulrike Juli Scheld
*

Die Autorin: Ulrike Juli Scheld berät Menschen mit viel Potential und (angeblich zu) vielen Ideen. 
Kontakt: Tel. 06233 1700 176; kontakt[at]vielbegabte.de 

*

Weiterführende Links: 

Hochbegabt? Ich doch nicht!

Warum hochbegabte Mitarbeiter oft anecken

Begabung ist nicht nur schreiben und rechnen.

Advertisements

8 Antworten to “Sie haben die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten”

  1. bxa 8. Mai 2012 um 18:46 #

    Vielen Dank – nicht nur der gesamte Blog (bzw. der dahinterliegende Grundgedanke), sondern v.a. dieser spezifisches Beitrag faßt zusammen, was mir – deutlich schlichter – ein beruflich Ranghöherer neulich expressis verbis sagte, mit panisch verdrehten Augen und in die Höhe geworfenen Händen:
    „Halt, halt, halt, wir müssen da Geschwidigkeit herausnehmen!!! Das ist alles viel zu schnell!“
    Gegenfrage meinerseits: „Wie jetzt? Ich spreche zu schnell?“ (denn das war es wirklich, was ich spontan dachte – der dargelegte Gedankengang schien mir selbst logisch und klar zur Lösung zu führen, Meetingziel erreicht)
    Antwort: „Naja, das auch – aber, nein, ALLES ist bei Ihnen irgendwie so schnell. Das geht jetzt nicht. Wir kommen darauf vielleicht am Ende des Meetings, was Sie hier sagen.“

    In der Tat – sowas ist vielleicht nicht frustrierend (dafür habe ich schon vor viel zu langer Zeit resigniert). Aber es demotiviert massiv.

    Daher an Danke an Sie – hier finde ich mich wieder.

  2. Ulrike Juli Scheld 8. Mai 2012 um 19:31 #

    Auf der Autobahn hätten wir dafür mehr Verständnis: ein normaler Wagen könnte das Tempo eines entspannt ausgefahrenen Ferraris vielleicht kurz mitgehen, aber dann würde er ins Schlingern kommen oder mit einem Motorschaden liegen bleiben…
    Sie haben im Gegensatz dazu die Möglichkeit, Ihr Tempo zu regulieren und sich auch mal an das Tempo der Anderen anzupassen. Nicht auf Dauer natürlich, denn dafür sind Sie nicht gemacht! Das würde frustrieren, demotivieren, zur Resignation führen.

    Die Lösung liegt weder im Hochdrehen der Kollegen noch im eigenen Ausbremsen. Jeder für sich muss sein Tempo und das dazu passende Terrain finden. Und genau hier liegt noch viel Potential in den Firmen brach. Aber seien Sie sicher: hier wird sich etwas entwickeln!

    Bis dahin finden Sie eine Lösung für sich persönlich! Warten Sie nicht auf die Lösung von außen und drehen Ihrem schönen Motor dabei den Saft ab.
    Was könnte das richtige Terrain für Sie sein? Wie soll Ihre persönliche Strecke aussehen? Welchen Vorteil hat Ihr Umfeld vielleicht sogar von Ihren Möglichkeiten?

    Herzliche Grüße auf die Rennstrecke!

  3. Josch 8. Mai 2012 um 22:27 #

    Genau, selbst daran „schrauben“ ist ein (sehr) guter Gedanke. Wäre nur die Strecke dann wieder nicht so holprig, weshalb die Schrauben andauernd nachgezogen werden müssen und das Drehmoment justiert werden muss….. .

  4. Ulrike Juli Scheld 9. Mai 2012 um 08:42 #

    Wie wäre es mit einer anderen Strecke?
    Oder mit Ausflügen auf Strecken, auf denen man mal richtig schnell sein darf?

Trackbacks/Pingbacks

  1. Führung sorgt fürs Gleichgewicht « Vielbegabte - 24. September 2012

    […] Sie haben die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten Weitergeben…Gefällt mir:Gefällt mirSei der Erste dem dies gefällt. […]

  2. Begabung ist nicht nur schreiben und rechnen « Vielbegabte - 28. September 2012

    […] Sie haben die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten […]

  3. Von der Kunst leben (Blogparade) | Vielbegabte - 8. Mai 2013

    […] Sie haben die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten […]

  4. Hochbegabte Nervensägen | Vielbegabte - 3. Juni 2013

    […] Sie haben die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten, VielbegabteNews […]

Was fällt Ihnen dazu ein?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: